Ich

Ich

Mein Unterbewusstsein schenkte mir vor einiger Zeit ein Symbol für meine Lebensreise: 
Die Silhouetten dreier Frauen, nebeneinander, in einem Kreis vereint. Diese Silhouetten bin ich: Ich als Kind, als Erwachsene und als alte Frau. 
Besonders die alte Frau tröstet mich häufig: Sie hat immer all das, was ich aktuell durchmache, schon überlebt. Sie ist daran gewachsen ohne zu zerbrechen. Ich kenne sie aus meinen Hypnosen & Meditationen: Sie ist vom Leben gezeichnet, wunderbare tiefe Falten zieren ihre Haut und eine weise, entspannte Ausstrahlung umgibt sie. Sie lächelt stets sanft und sie ist die einzige, der ich glaube, wenn sie mir sagt, dass alles nicht so schlimm ist und auch dieser Moment vorbei geht. Sie ist ich. 
Sie hat überlebt. Sie ist gütig und mild und immer noch lebensfroh. Darum tröstet sie mich.
.
So wie ich dieses Symbol in mir selbst fand, so finden wir immer alle Antworten in uns. Und wir dürfen uns gern bei der Suche helfen lassen – von Menschen, die uns den Raum halten und uns bei Bedarf auch Techniken an die Hand geben, um uns selbst gezielter zu erforschen. Wir können uns niemals coachen „lassen“, denn die Entwicklungsarbeit findet immer in uns selbst statt und wir müssen den Weg schon selbst gehen – aber wir können uns von einem Coach helfen lassen, uns selbst zu coachen. 

Wenn ihr das Gefühl habt, dass ich euch ein Stück auf eurer Entdeckungsreise zu euch selbst begleiten soll (egal ob mit oder ohne Tier), schreibt mir einfach oder schaut mal auf der Buddy-Prinzip Website unter „Menschen“ und dann unter „Selbstcoaching-Angebote“ ☀️
.
Danke an meine Eltern (@juweliersuhr) für die Umsetzung meines Lebenssymbols in diesem wunderschönen Medaillon! 

(Kartenset „Die Botschaft der Pferde“ hier erhältlich. Ausbildung zur Tierkommunikatorin hier entlang.)